wild-wuchs.org

Die guten Dinge sind einfach.


Hinterlasse einen Kommentar

Permakultur

Ernten ohne zu pflanzen oder zu säen. Ein Traum für jede Gärtnerin.
Was bei Beeren und anderem Obst weitgehend funktioniert, ist auch bei anderen Kulturen möglich. Rhabarber steht jahrelang am selben Standort und braucht nur ab und zu ein bisschen Kompost. Erdbeeren lassen sich wunderbar als Permakultur ziehen. Sie verjüngen sich über ihre Ausläufer selbst. Und Feldsalat samt sich nach der Blüte so gut aus, dass es immer was zu essen gibt.

20140820_Feldsalat_Aug14_2

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar >

Frisch geerntete Kohlrabis sind saftig und lecker.
Bei unregelmäßiger Wasserversorgung kann es vorkommen, dass die Früchte platzen.
Dann empfiehlt es sich, die Kohlrabis sofort zu ernten, da sie innerhalb weniger Tage anfangen zu faulen.
Die Blätter und Schalen eignen sich hervorragend als Ablenkfütterung für Schnecken.

BildBild


Hinterlasse einen Kommentar

Das etwas andere Steingartenbeet

Eingefasst mit Natursteinen und befüllt mit Bauschutt und Schotter kann es mit trockenheitsliebenden und kalkverträglichen Wildstauden bepflanzt werden, wie z.B. Küchenschelle, Heidenelke und ausdauernder Lein.
Das Beet ist sehr pflegeleicht, da häufig vorkommende Unkräuter wie Giersch, Brenn-Nesseln oder Quecke wegen der Nährstoffarmut des Substrates dort nicht wachsen.

Bauschutthügel